Chorische Stimmbildung umfasst alle Bereiche der Gesangspädagogik und wird verknüpft mit Körperarbeit und Atemschulung.

Ziel ist ein homogener, doch vielfarbiger Chorklang und die allgemeine Stimmschulung der einzelnen Chorstimmen unter Einbeziehung der Atemtypen.

Hierzu gehört, neben der Wahrnehmung des Körpers als Instrument, ein Warm-up von Körper, Atmung, Artikulation und Stimme und das Schaffen eines gemeinsamen Klangerlebnisses.

Im Vordergrund steht allerdings die Freude am und beim Singen und nicht die Konzentration auf stimmliche Funktionen.

 

Ich biete verschiedene Möglichkeiten der chorischen Stimmbildung an -

zur regulären Probenzeit oder an Probentagen bzw. Probenwochenenden -

 

* chorische Stimmbildung mit dem Chorplenum, allgemein und/oder literaturspezifisch

* Arbeit mit Stimmgruppen

* stimmbildnerische Hilfestellungen während der Probe

* stimmbildnerische Arbeit an (aktuellen) Chorstücken

* themenbezogene Stimmbildung (Bsp.: Resonanz, Vordersitz, Stimmregister, Vokalausgleich, Stimmbeweglichkeit, ...)


und ich gehe gerne auf Wünsche der Chorleiter*innen ein.


Es ist zudem möglich, zeitgleich zur Chorprobe Einzelstimmbildung für Interessierte anzubieten.

 

Derzeit regelmäßige stimmbildnerische Betreuung

des Vokalensembles Ad Hoc / Wehrheim,

Leitung: Margarete Kolaß

der Rhein-Main-Vokalisten / Offenbach,

Leitung: Prof. Dr. Jürgen Blume

des Kirchenchores St. Bonifatius / Bad Nauheim,

Leitung: Regionalkantorin Eva-Maria Anton,

 

sowie sporadisch überregionale Betreuung weiterer Chöre.