Regine Müller-Laupert

Atem  Stimme  Bewegung

Wie singe ich mit Kindern?

Wie werde ich der Kinderstimme 

und ihren Besonderheiten gerecht?

Bin ich ein kindgerechtes stimmliches Vorbild?  


Wie gehe ich dabei mit meiner Stimme um 

und verliere meine „Höhenangst“?

Was kann ich für eine positive stimmliche Entwicklung 

der Kinder tun?

 

Atmung, Bewegung, Sprechen, Hören, Fantasie und – ach ja! – die Stimme bilden gemeinsam die Basis für kindgerechtes Singen. 

Es gilt, mit Kindern nicht intellektuell zu singen, sondern körperbetont, spielerisch, sinnlich und fantasievoll, um das von Natur aus richtig Angelegte ganzheitlich zu verarbeiten und zu bewahren.


STIMMSPORT statt Stimmbildung!


Bewegung und passende Medien sowie die Schulung der auditiven Wahrnehmung helfen auch Kindern mit geringer tonaler Treffsicherheit oder mit eingeschränktem Klangspektrum, ihre eigene Stimme zu entdecken und das gemeinsame Klingen im Chor zu bereichern. 

Das Singen mit Kindern in ihrer (höheren) Stimmlage fördert die persönliche Ausdrucksfähigkeit, vergrößert die Aufmerksamkeitsspanne und stärkt ihr Selbstbewusstsein. 


Übungen und Anregungen aus dem weiten Feld der ganzheitlichen Kinderstimmbildung machen Lust, den Körper als Instrument zu erfahren, Leichtigkeit beim Singen zu erfahren und mit den Kindern stimmlich kreativ zu sein.


Ein Fortbildungsangebot für alle, die mit Kindern und Jugendlichen singen – mit theoretischem Hintergrundwissen und viel Praxisbezug!

 

E-Mail
Anruf
Infos