Regine Müller-Laupert

Atem  Stimme  Bewegung

Sind Sie in einem Sprechberuf tätig 

und wollen Ihr wichtigstes Arbeitsinstrument 

gesund und fit erhalten?  

Wollen Sie Ihre Erzählkunst ausbauen?


Wollen Sie Ihre Argumente überzeugend präsentieren 

und das Interesse Ihres Gegenübers dauerhaft wecken? 

Werden Sie oft nicht oder missverstanden?


Fühlen Sie sich nach längerem Sprechen 

angestrengt? 

Verschlägt es Ihnen im (beruflichen) Alltag 

die Stimme?


Unsere Stimme trägt die Verantwortung für viele Aspekte unserer kommunikativen Kompetenz und bestimmt als "Visitenkarte" maßgeblich den ersten Eindruck.

Die Stimme verleiht der Sprache klangvoll Ausdruck, ist für die Verständlichkeit des gesprochenen Wortes zuständig und hilft den inhaltlichen Transport zum Zuhörer entsprechend zu gestalten. 

Unsere Stimme soll ansprechen und motivieren zuzuhören. 

Sie ist Trägerin von Stimmungen, Überzeugungen und Argumenten.

Voraussetzung für Freiheit im stimmlichen Ausdruck ist das Wissen um das Zusammenspiel von Atmung, Artikulation, Stimme und Körpertonus.


Übungen aus den Bereichen Atemtypenpädagogik, Sprecherziehung, Stimmbildung und Rhetorik helfen, die Möglichkeiten im Umgang mit Stimme und Sprache zu erforschen und die persönliche Ausdruckskraft durch lebendige Sprechgestaltung zu steigern.

 

Für Lektorinnen und Lektoren

Der Vortrag geistlicher Texte verlangt neben der inhaltlichen Auseinandersetzung ein Bewusstsein für das Spektrum der eigenen stimmlichen Möglichkeiten.

Um den Bildern und Aussagen biblischer Texte angemessen Klang verleihen zu können, helfen stimmtechnische Zugänge zu Sprechmelodie, Betonung, Deutlichkeit, Sprechtempo und Raum füllendem Sprechen.


Eine Lektorenschulung (auch als Gruppenangebot) umfasst Grundlegendes für Vorbereitung, Vortrag und unterstützende Atem- und Sprechtechnik. 

E-Mail
Anruf
Infos